Startseite

Wie bekomme ich Ergo?

Wenn Sie unter die Personengruppe fallen, die ergotherapeutisch behandelt werden sollte, so suchen Sie einen Arzt Ihres Vertrauens auf. Mit ihm sprechen Sie über Ihr Krankheitsbild und die Möglichkeiten die sich durch eine Ergotherapie bieten.

 

Gerne können Sie auch bei uns die Behandlungsmöglichkeiten erfragen.

 

Der behandelnde Arzt stellt die Diagnose oder erhält entsprechende Berichte aus Spezialkliniken, Krankenhäusern, Reha-Zentren oder Heimen und veranlasst ergotherapeutische Behandlung.

 

Die ärztliche Verordnung enthält ihre persönlichen Daten, Anzahl der Behandlungen, ggf. Vermerke wie Hausbesuch oder in der Gruppe, Behandlungsart, sowie die Diagnose.

 

Der Patient meldet sich telefonisch bei uns (02 61/1 26 21) und vereinbart einen Termin. Wir führen mit Ihnen ein Erstgespräch und der Therapeut führt die Befundung durch und erstellt einen Therapieplan.

 

Danach wird die Behandlung durchgeführt. Wir informieren und beraten den Patienten und ggf. die Angehörigen, im Rahmen der Behandlung.

 

Der behandelnde Arzt wird über den Fortgang der Therapie unterrichtet.

 

Der Ergotherapeut unterliegt der Schweigepflicht.